CUPGOBAG  - CARRY AND CARE !

320.000 Einwegbecher pro Stunde landen allein in Deutschland im Müll.
Hinzu kommen die Plastikdeckel. Ein riesengrosses Problem, da sie sich wegen des Materialmixes (meist Pappe mit einer Plastikschicht) auch noch schwer recyclen lassen, haben sie einen unverhältnismäßig hohen Anteil am Müllproblem.
Mittlerweile stehen die Mehrwegbecher dem Einweg-Wegwerf-Modell gegenüber. Sie dienen dazu, das schlechte Gewissen der Kaffeetogo -Liebhaber-/innen zu bekämpfen. Jedoch nach jedem Kaffeegenuß stellt sich die Frage: Wohin mit dem Becher? Etwa in die Handtasche? Oder gar in die viel zu kleine Jackentasche!?

„An die Kette!“ dachten sich Laura Wunderlich und erfand kurzerhand die CUPGOBAG.

Die Künstlerin und leidenschaftliche Kaffeetrinkerin setzte sich an die Nähmaschine in ihrem Hamburger Atelier und fertigte aus verschiedenen Materialien den Prototyp. Ihr Unikat zog ziemlich schnell Aufmerksamkeit auf sich - Laura wurde auf ihre smarte Becher-Begleitung angesprochen und die ersten Bestellungen mündlich aufgegeben.

Die Herstellung der Serienproduktion übernahm ihr Mann Martin Metelmann. Der stylische, mattierte und hochwertige Becher aus Edelstahl wurde eigens für den CUPGOBAG hergestellt und ausgiebig getestet.

Die erste kleine Serie von drei Samt-Deko Modellen ist nun auf dem Markt und erfreut nicht zur Kaffeetrinker, sondern all jene, die ihren persönlichen Getränkebecher nicht missen wollen.

Carry und Care!
 
Zeige 1 bis 3 (von insgesamt 3 Artikeln)